New Orleans Copycats - über 12 Jahre ...

... spielte ich in dieser Formation mit Dieter Werner und vielen anderen netten Musikerinnen und Musikern als Gründungsmitglied von 1984 bis 1997 im Raum Kassel zusammen. Dieter und ich kannten uns ja schon von der "AUDITE" und sogar davor und hatten auch schon zusammen im Duo und Trio seit 1976 zusammen gejazzt. Wir versuchten uns unerschrocken an komplizierten Arrangements des klassischen Jazz - teils weit ab unserer technischen und musikalischen Reichweite :-) Wir taten das aus Enthusiasmus für den Jazz der 20er Jahre. Dogmatisch und ausdauernd schafften wir es dann irgendwie doch, bühennreif zu werden. Leider blieb uns der große Traum, in Breda beim legendären Oudstile-Festival aufzutreten verwehrt, da unsere Bewerbung abgelehnt wurde. Dennoch hatten wir schöne Auftritte, so als regelmäßiger Gast beim Hessenjazz, beim Frankenswing, beim Bad Hersfelder Live-Jazz und sogar live zur besten Sendezeit in der "Drehscheibe", dem damaligen Vorabendmagazin des ZDF.

 

   

Die "New Orleans Copycats", Portrait in "Jazz in Hessen", Autor: Peter Turczak

 

Später reduzierte sich die anfängliche 8 bzw. 9-köpfige Besetzung auf vier, später fünf Musiker und wir begannen, auch freiere Titel zu spielen. Insgesamt wurde es dadurch lockerer, undogmatischer eben. Legendär waren aber die von Wolfgang oder Dieter gesungenen Vers-Teile bekannter Jazzstandards, die - da kaum gespielt - den meisten Zuhörern eher unbekannt waren.  

Die New Orleans Copycats beim 8. Life-Jazz 1991 in Bad Hersfeld

Ein Highlight der besonderen Art war die Fahrt nach Prag 1993 nach der Öffnung des Ostens zu fünft im Bandbus. Klaus, Wolfgang, Dieter, Werner und ich zwei Wochen "on the road". Wir lebten von den Einnahmen auf dem Altstädter Ring, wo wir zweimal täglich auf der Straße spielten. In den Biergärten der Cafes spielten zu der Zeit des damaligen Aufbruchs die Jazz- und Folklorekapellen rund um die Uhr bevor später leider alles kommerzialisiert wurde. Zwei Auftritte im Prager Jazzclub rundeten den Trip neben einem unerschöpflichen Kulturangebot ab. Hier kann man das hören und sehen:

Wild Man Blues

Leider mußten drei ehemaligen Mitglieder dieser Gruppe bereits sehr vorzeitig diese Welt verlassen und spielen an anderen Orten ihre Instrumente, mögen sie dort auch Jazz auf dem Programm haben!